BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr

Zusatzqualifikation für Beförderungen im Personen- und Güterkraftverkehr

Durch das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) wird die Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Juli 2003 über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer von Kraftfahrzeugen für den Personen- und Güterkraftverkehr in nationales Recht umgesetzt.


Das Gesetz gilt für alle Fahrer/innen, die Beförderungen im Personen- und/oder Güterkraftverkehr -– unabhängig davon, ob die Beförderungen hauptberuflich oder nur aushilfsweise erfolgen -– mit Kraftfahrzeugen durchführen, für die eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE bzw. C1, C1E, C und CE erforderlich ist.
Abzustellen ist grundsätzlich auf die Fahrerlaubnis, die zum Führen des Fahrzeugs erforderlich ist, nicht hingegen auf die Fahrerlaubnis, die die Fahrerin oder der Fahrer einsetzt. Dies führt auch zu einer grundsätzlichen Qualifizierungspflicht für Fahrer/innen, die ein Fahrzeug, welches eine Fahrerlaubnis der Klasse C1E erfordert, aufgrund fahrerlaubnisrechtlicher Besitzstandsregelungen mit einer Fahrerlaubnis der Klasse BE und Schlüsselzahl 79.06 führen.
Durch die Vermittlung besonderer berufsbezogener Kenntnisse und Fertigkeiten, sowohl an Neueinsteiger als auch an bereits aktives Fahrpersonal, soll eine Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr erreicht werden.

Die Durchführung des Gesetzes regelt die Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV).

Es wird unterschieden zwischen Grundqualifikation, beschleunigter Grundqualifikation und Weiterbildung.

Der Nachweis über die absolvierte Grundqualifikation oder Weiterbildung wird durch den Fahrerqualifizierungsnachweis (früher Schlüsselzahl 95) geführt.

Der Fahrerqualifizierungsnachweis wird ab dem 23. Mai 2021 bundesweit ausgestellt. Er dient dem Nachweis einer bestehenden Berufskraftfahrerqualifikation und löst die Eintragung der Schlüsselzahl „95“ in den Führerschein ab.

Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/StV/Strassenverkehr/aenderungen-im-berufskraftfahrerqualifikationsrecht.html

Kosten:

Gebühren-Nummer Gegenstand Gebühr
146 Auskünfte aus dem und Mitteilungen an das Berufskraftfahrerqualifikationsregister (BQR), die im Zusammenhang mit der Ausstellung von Fahrerqualifizierungsnachweisen stehen 5,00 €
343 Fahrerqualifizierungsnachweis  
343.1 Prüfung eines Antrags auf Ausstellung eines Fahrerqualifizierungsnachweises oder eines neuen Fahrerqualifizierungsnachweises bei Änderungen oder Beschädigung sowie Entscheidung über den Antrag (§§ 8 und 9 BKrFQV) 15,80 €
343.2 Prüfung eines Antrags auf Ausstellung eines neuen Fahrerqualifizierungsnachweises bei Verlust oder Diebstahl sowie Entscheidung über den Antrag (§ 9 Absatz 2 BKrFQV) 20,20 €
343.3 Ausstellung eines Fahrerqualifizierungsnachweises sowie Zustellung des Fahrerqualifizierungsnachweises im Direktversand innerhalb Deutschlands 11,70 €
343.4 Ausstellung eines Fahrerqualifizierungsnachweises sowie Zustellung des Fahrerqualifizierungsnachweises im Direktversand in EU-Mitgliedstaaten 12,80 €
343.5 Ausstellung eines Fahrerqualifizierungsnachweises im Expressverfahren sowie Aushändigung des Fahrerqualifizierungsnachweises 17,10 €
344 Prüfung eines Antrags auf Anrechnung anderer abgeschlossener spezieller Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Entscheidung über den Antrag (§ 2 Absatz 5, § 4 Absatz 4 BKrFQV) 7,00 €

Weitere ausführliche Informationen, insbesondere zu den Ausbildungsstätten, dem Ablauf der Grundqualifikation und der Weiterbildung, den rechtlichen Grundlagen und einen Fragen-Antwort-Katalog erhalten Sie unter

nach oben

 

Asyl

Informationsschreiben

Aktuelle Informationen der Bayerischen Integrationsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer, MdL sind in vielen verschiedenen Sprachen zu folgenden Inhalten Impfbrief in 10 Sprachen Infoplakat in 17 ... mehr
 

Aktuelle Mitteilungen