Klostermuseum Roggenburg

Klostermuseum Roggenburg

Museum

Das ehemalige Prämonstratenser-Reichsstift Roggenburg liegt auf einer Anhöhe über dem Tal der Biber. Die weitläufige Klosteranlage war beinahe dem Verfall preisgegeben, nachdem Abt und Chorherren das Kloster bereits 1802 im Zuge der Säkularisation verlassen mussten.
Die Restaurierungs- und Aufbauarbeiten der letzten Jahrzehnte haben der prachtvollen Anlage ihren früheren Glanz zurückgegeben. 1982 wurde das Kloster von den Prämonstratensern wieder errichtet.
Der Eingang zum 1991 vom Landkreis Neu-Ulm eröffneten Klostermuseum befindet sich rechts neben dem Kirchenportal. In den Räumen der ehemaligen Prälatur wird die Geschichte des Reichsstifts und seines Territoriums von der Gründung 1126 bis zur Säkularisation 1803 anschaulich dargestellt. Thematisiert sind die Gründungs- und Baugeschichte, rechtliche und wirtschaftliche Verhältnisse und Aspekte des kulturellen und religiösen Lebens des ehemaligen Reichsstifts.

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen