Suche LK

Immissionsschutzrecht; Errichtung und Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Arzneimitteln und Zwischenprodukten

B E K A N N T M A C H U N G

Immissionsschutzrecht;
Errichtung und Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Arzneimitteln und Zwischenprodukten
Antragstellerin: R-Pharm Germany GmbH, Heinrich-Mack-Straße 35, 89257 Illertissen
Betriebsort: bestehendes Betriebsgelände, Grundstück Fl.-Nr. 452,453, 454, 440 der Gemarkung Au (Stadt Illertissen) und Fl.-Nr. 823, 824 der Gemarkung Stadt Illertissen

Die Firma R-Pharm Germany GmbH hat am 06.07.2021 beim Landratsamt Neu-Ulm einen Antrag nach § 4 BImSchG für die Neugenehmigung einer Anlage zur Herstellung von Arzneimitteln einschließlich Zwischenerzeugnissen (Anlage nach Ziffer 4.1.19 (G/E) des Anhangs 1 der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) am Standort Illertissen gestellt.

Inhalt des Genehmigungsantrags ist die Errichtung und der Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Impfstoffen und monoklonalen Antikörpern (mAb).
Die Anlagenkapazität beträgt bei der Impfstoffproduktion 100l/Woche; 5.000 l/a Wirkstoff und bei der Produktion der mAb 30l/Woche; 1.500 l/a Wirkstoff.
Gleichzeitig wurde ein Antrag auf Zulassung des vorzeitigen Beginns gestellt.

Das Gesamtvorhaben bedarf einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung gem. § 4 BImSchG i.V.m. Ziffer 4.1.19 (G/E) des Anhangs der 4. BImSchV.
Das Vorhaben stellt ein Vorhaben nach § 7 Abs.1 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung- UVPG- i.V.m. Nr. 4.2 der Anlage 1 zum UVPG dar und bedarf einer allgemeinen Vorprüfung des Einzelfalls.

Das Genehmigungsverfahren wird als förmliches Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung nach §§ 4 und 10 BImSchG durchgüführt.

Gemäß § 10 BImSchG wird hiermit das Vorhaben öffentlich im Amtsblatt und im Internet auf der Homepage des Landratsamts Neu-Ulm unter: http://www.landkreis.neu-ulm.de/de/amtliche-bekanntmachungen.html bekannt gemacht.

Antrag und Unterlagen, aus denen sich Art, Umfang und Lage des Vorhabens ergeben, liegen in der Zeit von Freitag, dem 23.07.2021, bis einschließlich Montag, dem 23.08.2021, während der Dienststunden wie folgt zur Einsichtnahme aus (Einsicht in die Unterlagen bitte aufgrund der Corona-Pandemie nach vorhergehender telefonischer Terminabsprache unter folgenden Telefonnummern):

im Landratsamt Neu-Ulm, Kantstraße 8, 89231 Neu-Ulm, 2. Stock, Zimmer 219, Tel.-Nr. 0731/7040 - 34101 und
im Rathaus der Stadt Illertissen, Hauptstrasse 4, 89257 Illertissen, 2. Stock, Zimmer 209, Tel.-Nr. 07303/172 - 36
Die amtliche Bekanntmachung und die auszulegenden Planunterlagen sind auch im selben Zeitraum auf der Homepage des Landkreises Neu-Ulm http://www.landkreis.neu-ulm.de Rubrik „Aktuelles - Amtliche Bekanntmachungen“ online einzusehen.

Während der Auslegungsfrist und bis 1 Monat danach, also bis zum Donnerstag, 23.09.2021, können beim Landratsamt Neu-Ulm, Fachbereich 34, und bei der Stadt Illertissen etwaige Einwendungen gegen das Vorhaben schriftlich vorgebracht werden. Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.
Vor der Bekanntgabe der erhobenen Einwendungen an den Antragsteller und die beteiligten Behörden werden auf Verlangen des Einwenders dessen Name und Anschrift unkenntlich gemacht, wenn diese Angaben zur ordnungsgemäßen Durchführung des Genehmigungsverfahrens nicht erforderlich sind.
Sind beim Landratsamt Neu-Ulm oder der Stadt Illertissen frist- und formgerecht Einwendungen eingegangen, kann nach § 10 Abs. 6 BImSchG mit dem Antragsteller und denjenigen, die rechtzeitig Einwendungen gegen das Vorhaben erhoben haben, eine Erörterung durchgeführt werden. Das Landratsamt Neu-Ulm wird nach Ablauf der Einwendungsfrist entscheiden, ob ein Erörterungstermin stattfindet. Sofern dies der Fall ist, findet er am Donnerstag, dem 28.10.2021, 09.30 Uhr, im Landratsamt Neu-Ulm, Zimmer 400b, statt.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Erörterung auch bei Ausbleiben des Antragstellers oder von Personen, die Einwendungen erhoben haben, durchgeführt wird. Die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden.

Az. 34-1711.3/2-G1
Landratsamt Neu-Ulm

Symbol Beschreibung Größe
Deckblatt - Gesamtinhalt
0.3 MB
Kapitel 01 - Antragstellung
5 MB
Kapitel 02 - Allgemeine Angaben
6.5 MB
Kapitel 03 - Beschreibung des Vorhabens- Teil A
5.2 MB
Kapitel 03 - Beschreibung des Vorhabens - Teil B
16 MB
Kapitel 04 - Umweltschutz und Anlagensicherheit
3.9 MB
Kapitel 05 - Arbeitssicherheit
0.7 MB
Kapitel 06 - UVP-Vorprüfung
0.4 MB
Kapitel 07 - Angaben zum Ausgangszustand
1.1 MB
Kapitel 08 - Ergänzende technische Unterlagen
13 MB
Kapitel 09 - Wasserrechtlicher Antrag
0.4 MB
Kapitel 10 - Geheimzuhaltende Unterlagen - Auslegungsversion
97 KB
Kapitel 11 - Bauantrag und Brandschutz Teil A
16 MB
Kapitel 11 - Bauantrag und Brandschutz Teil B
12 MB
Kurzbeschreibung
1.9 MB
Sicherheitsdatenblätter
5.8 MB

© Martina Herrmann E-Mail

 

Asyl

 

Aktuelle Mitteilungen