Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Gesundheitsregion plus » Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen Gesundheitsregion plus

Im Gesundheitsforum kommen unsere Mitglieder zusammen, um die strategische Planung und Steuerung der Gesundheitsregionplus unter dem Vorsitz von Landrat Thorsten Freudenberger festzulegen.

Ausgehend von diesem Forum wurden bisher vier Arbeitsgruppen gegründet, um im jeweiligen Themengebiet gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln sowie Maßnahmen und Projekte zu initiieren bzw. umzusetzen.

Vorrangige Themen sind dabei:

  • Ärztliche Versorgung im Landkreis Neu-Ulm (Sprecher: Prof. Dr. Axel Focke, Hochschule Neu-Ulm)

  • Handlungsfeld Pflege (Sprecher: Bürgermeister Michael Neher, Stadt Vöhringen)

  • Seelische Gesundheit (Förderung der psychischen Gesundheit) (Sprecherin: Michaela Kaiser, Bayerische Psychotherapeutenkammer)

  • Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung im Landkreis Neu-Ulm (Sprecher: Dr. Ansgar Batzner, Staatliches Schulamt Neu-Ulm)

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück
 

Asyl

Arbeitsgruppen Gesundheitsregion plus

Im Gesundheitsforum kommen unsere Mitglieder zusammen, um die strategische Planung und Steuerung der Gesundheitsregionplus unter dem Vorsitz von Landrat Thorsten Freudenberger festzulegen.

Ausgehend von diesem Forum wurden bisher vier Arbeitsgruppen gegründet, um im jeweiligen Themengebiet gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln sowie Maßnahmen und Projekte zu initiieren bzw. umzusetzen.

Vorrangige Themen sind dabei:

  • Ärztliche Versorgung im Landkreis Neu-Ulm (Sprecher: Prof. Dr. Axel Focke, Hochschule Neu-Ulm)

  • Handlungsfeld Pflege (Sprecher: Bürgermeister Michael Neher, Stadt Vöhringen)

  • Seelische Gesundheit (Förderung der psychischen Gesundheit) (Sprecherin: Michaela Kaiser, Bayerische Psychotherapeutenkammer)

  • Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung im Landkreis Neu-Ulm (Sprecher: Dr. Ansgar Batzner, Staatliches Schulamt Neu-Ulm)

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

Hüter der Grenzen

Feldgeschworene im Landkreis Neu-Ulm für 50 und 25 Jahre für die Ausübung ihres Ehrenamts geehrt

mehr

Ausstellungen