Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

STADTRADELN: Landkreis Neu-Ulm tritt für den Klimaschutz in die Pedale

Landrat gibt das Ziel aus, das Spitzenergebnis von 2020 nochmals zu übertreffen

Mit einer Sternfahrt zum Kloster Roggenburg ist das STADTRADELN 2021 im Landkreises Neu-Ulm auf Tour gegangen. Insgesamt 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Landratsamt sowie von acht Städten und Gemeinden fuhren mit ihren Fahrrädern jeweils von ihrem Ort bis zum Kloster Roggenburg, wo die zentrale Auftaktveranstaltung stattfand.

Heuer nehmen neun Städte und Gemeinden der insgesamt 17 Landkreiskommunen am STADTRADELN teil. Dies sind: Senden, Illertissen, Vöhringen, Weißenhorn, Nersingen und Holzheim (alle wie im Vorjahr) sowie neu in diesem Jahr Elchingen, Pfaffenhofen und Roggenburg. Dazu kommt die Stadt Neu-Ulm, die vom 7. bis 27. Juni 2021 bereits ein eigenes STADTRADELN veranstaltete.

Auf Landkreisebene wollen diesmal insgesamt 1712 Radlerinnen und Radler vom 5. bis 25. Juli, also 21 Tage lang, Kilometer für den Klimaschutz sammeln, indem sie möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurücklegen.

Darunter ist auch wieder Landrat Thorsten Freudenberger. Zum Auftakt radelte er bei bewölktem, aber noch trockenem Wetter zusammen mit den Mitgliedern des Organisationsteams im Landratsamt sowie der Vöhringer Delegation um Bürgermeister Michael Neher vom dortigen Rathaus aus nach Roggenburg.

Bei der STADTRADELN-Premiere im vorigen Jahr wurde ein Spitzenergebnis erzielt: 1632 Radelnde, verteilt auf 121 Teams, sammelten 421.299 Kilometer und sparten dabei 62 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) ein. Damit hätte man 10 ½ Mal die Erde umrunden können. Landrat Thorsten Freudenberger gab in Roggenburg das ambitionierte Ziel aus, diese imposante Zahl nochmals zu übertreffen.

INFO: STADTRADELN
STADTRADELN ist ein deutschlandweiter Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits jeden Tag fahren oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs waren. Jeder Kilometer zählt.

© Martina Herrmann E-Mail

Zurück
 

Asyl

Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

STADTRADELN: Landkreis Neu-Ulm tritt für den Klimaschutz in die Pedale

Landrat gibt das Ziel aus, das Spitzenergebnis von 2020 nochmals zu übertreffen

Mit einer Sternfahrt zum Kloster Roggenburg ist das STADTRADELN 2021 im Landkreises Neu-Ulm auf Tour gegangen. Insgesamt 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Landratsamt sowie von acht Städten und Gemeinden fuhren mit ihren Fahrrädern jeweils von ihrem Ort bis zum Kloster Roggenburg, wo die zentrale Auftaktveranstaltung stattfand.

Heuer nehmen neun Städte und Gemeinden der insgesamt 17 Landkreiskommunen am STADTRADELN teil. Dies sind: Senden, Illertissen, Vöhringen, Weißenhorn, Nersingen und Holzheim (alle wie im Vorjahr) sowie neu in diesem Jahr Elchingen, Pfaffenhofen und Roggenburg. Dazu kommt die Stadt Neu-Ulm, die vom 7. bis 27. Juni 2021 bereits ein eigenes STADTRADELN veranstaltete.

Auf Landkreisebene wollen diesmal insgesamt 1712 Radlerinnen und Radler vom 5. bis 25. Juli, also 21 Tage lang, Kilometer für den Klimaschutz sammeln, indem sie möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurücklegen.

Darunter ist auch wieder Landrat Thorsten Freudenberger. Zum Auftakt radelte er bei bewölktem, aber noch trockenem Wetter zusammen mit den Mitgliedern des Organisationsteams im Landratsamt sowie der Vöhringer Delegation um Bürgermeister Michael Neher vom dortigen Rathaus aus nach Roggenburg.

Bei der STADTRADELN-Premiere im vorigen Jahr wurde ein Spitzenergebnis erzielt: 1632 Radelnde, verteilt auf 121 Teams, sammelten 421.299 Kilometer und sparten dabei 62 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) ein. Damit hätte man 10 ½ Mal die Erde umrunden können. Landrat Thorsten Freudenberger gab in Roggenburg das ambitionierte Ziel aus, diese imposante Zahl nochmals zu übertreffen.

INFO: STADTRADELN
STADTRADELN ist ein deutschlandweiter Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits jeden Tag fahren oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs waren. Jeder Kilometer zählt.

© Martina Herrmann E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen