Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Stadtradeln 2021 im Landkreis Neu-Ulm erfolgreich beendet

Vom 05. bis 25. Juli 2021 radelte der Landkreis Neu-Ulm für ein besseres Klima.

Das diesjährige STADTRADELN 2021 im Landkreis Neu-Ulm ist mit einem positiven Fazit zu Ende gegangen: 123 Teams mit 1.974 Radlerinnen und Radlern haben zusammen 406.967 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt und dabei 60 t CO2 vermieden. Ein hervorragendes Ergebnis für drei STRADTRADELN-Wochen, die mit vielen Regen- und Unwettertagen nicht gerade fahrradfreundlich waren, findet Landrat Thorsten Freudenberger, der selbst auch aktiv am STADTRADELN teilgenommen hat.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits sechs Kommunen zusammen mit dem Landkreis teilgenommen hatten, waren es in diesem Jahr mit den Städten Illertissen, Senden, Weißenhorn und Vöhringen, den Gemeinden Elchingen, Holzheim, Nersingen und Roggenburg sowie dem Markt Pfaffenhofen gleich neun Kommunen, die mit ihren Teams zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Ein folgerichtiger Schritt, als Landkreis noch fahrradfreundlicher zu werden, den Radverkehrsanteil zu erhöhen und so den Radverkehr auch im Alltag nachhaltig zu stärken.

Platz 1 im Landkreis: Das Bertha-von-Suttner-Gymnasium

Mit insgesamt 39.317 Kilometern und 208 aktiven Radlerinnen und Radlern hat sich das Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Neu-Ulm den ersten Platz im Landkreis gesichert. Besonders die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a sind mit gutem Beispiel vorangegangen und haben im Wettbewerbszeitraum mehr als 5.000 Kilometer erradelt. Deshalb ließ es sich Landrat Thorsten Freudenberger auch nicht nehmen, die jungen Radlerinnen und Radler am Gymnasium persönlich zu besuchen und ihnen ein großes Lob für diese besondere Leistung auszusprechen. „Vielerorts dominiert heute im Alltag und auch auf dem Weg zur Schule das „Elterntaxi“ und das Fahrrad spielt eine untergeordnete Rolle. Umso mehr freut es mich zu sehen, wie sich Schülerinnen und Schüler in den vergangenen drei Wochen – trotz der unbeständigen Wetterlage – vermehrt auf ihr Rad geschwungen haben“, so Landrat Thorsten Freudenberger. „Ihr habt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Weiter so!“, lobte der Landrat die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums.

Die Plätze zwei bis fünf des diesjährigen STADTRADELN belegen das Illertal-Gymnasium in Vöhringen, gefolgt vom Radfahrverein Neuhausen-Holzheim e.V., dem Team der Firma Wieland und dem Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium in Weißenhorn.

Die aktivsten Radelteams werden Ende September bei einer STADTRADELN-Preisverleihung im Landratsamt ausgezeichnet.

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück
 

Asyl

Kurz und Knackig 2021

Online-Seminar Reihe für haupt- und ehrenamtliche Akteure im Bereich Asyl und Integration und für alle Interessierte!

mehr
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Stadtradeln 2021 im Landkreis Neu-Ulm erfolgreich beendet

Vom 05. bis 25. Juli 2021 radelte der Landkreis Neu-Ulm für ein besseres Klima.

Das diesjährige STADTRADELN 2021 im Landkreis Neu-Ulm ist mit einem positiven Fazit zu Ende gegangen: 123 Teams mit 1.974 Radlerinnen und Radlern haben zusammen 406.967 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt und dabei 60 t CO2 vermieden. Ein hervorragendes Ergebnis für drei STRADTRADELN-Wochen, die mit vielen Regen- und Unwettertagen nicht gerade fahrradfreundlich waren, findet Landrat Thorsten Freudenberger, der selbst auch aktiv am STADTRADELN teilgenommen hat.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits sechs Kommunen zusammen mit dem Landkreis teilgenommen hatten, waren es in diesem Jahr mit den Städten Illertissen, Senden, Weißenhorn und Vöhringen, den Gemeinden Elchingen, Holzheim, Nersingen und Roggenburg sowie dem Markt Pfaffenhofen gleich neun Kommunen, die mit ihren Teams zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Ein folgerichtiger Schritt, als Landkreis noch fahrradfreundlicher zu werden, den Radverkehrsanteil zu erhöhen und so den Radverkehr auch im Alltag nachhaltig zu stärken.

Platz 1 im Landkreis: Das Bertha-von-Suttner-Gymnasium

Mit insgesamt 39.317 Kilometern und 208 aktiven Radlerinnen und Radlern hat sich das Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Neu-Ulm den ersten Platz im Landkreis gesichert. Besonders die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a sind mit gutem Beispiel vorangegangen und haben im Wettbewerbszeitraum mehr als 5.000 Kilometer erradelt. Deshalb ließ es sich Landrat Thorsten Freudenberger auch nicht nehmen, die jungen Radlerinnen und Radler am Gymnasium persönlich zu besuchen und ihnen ein großes Lob für diese besondere Leistung auszusprechen. „Vielerorts dominiert heute im Alltag und auch auf dem Weg zur Schule das „Elterntaxi“ und das Fahrrad spielt eine untergeordnete Rolle. Umso mehr freut es mich zu sehen, wie sich Schülerinnen und Schüler in den vergangenen drei Wochen – trotz der unbeständigen Wetterlage – vermehrt auf ihr Rad geschwungen haben“, so Landrat Thorsten Freudenberger. „Ihr habt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Weiter so!“, lobte der Landrat die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums.

Die Plätze zwei bis fünf des diesjährigen STADTRADELN belegen das Illertal-Gymnasium in Vöhringen, gefolgt vom Radfahrverein Neuhausen-Holzheim e.V., dem Team der Firma Wieland und dem Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium in Weißenhorn.

Die aktivsten Radelteams werden Ende September bei einer STADTRADELN-Preisverleihung im Landratsamt ausgezeichnet.

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen