Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Große Nachfrage nach Gesundheitsthemen - vhs Neu-Ulm und GesundheitsregionPlus starten gemeinsame Veranstaltungsreihe

Aufruf zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Herz

VITAL.REGIONAL.DIGITAL – unter diesem Motto haben die GesundheitsregionPlus und die Volkshochschule (vhs) im Landkreis Neu-Ulm gemeinsam eine Veranstaltungsreihe für das Herbst/Winter-Semester aufgelegt. Im Mittelpunkt stehen Themen rund um die Gesundheit, wobei die Schwerpunkte auf Demenz, Herz, Seelische Gesundheit und Stressbewältigung liegen. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten die Akteure die Kooperation jetzt im Landratsamt Neu-Ulm vor.

„Eines der am stärksten nachgefragten Themen bei der vhs ist die Gesundheit“, erläutert Jürgen Eisen, Vorsitzender der vhs Neu-Ulm. So zeigen die Erfahrung und Rückmeldung, dass das Interesse für diesen Bereich bereits vor der Corona-Pandemie sehr groß war. „Deshalb haben wir Themen genommen, die in der Bevölkerung bekannt sind und stark angefragt werden“, erläutert Marc Löchner, Geschäftstellenleiter der GesundheitsregionPlus die Zusammenstellung des Programms. Auf die Interessenten warten spannende und informative Vorträge, die – abgesehen von drei Präsenzveranstaltungen – digital abgehalten werden. Dabei wurde das Augenmerk auf eine einfache Handhabung gelegt, erklärt Carolin Gehring, Geschäftsführerin der vhs im Landkreis Neu-Ulm. So müsse man einfach am Tag der Veranstaltung zum angegebenen Zeitpunkt einem Link folgen, den man mit der Anmeldebestätigung zugeschickt bekommt. Im Anschluss an den Vortrag gibt es noch eine Fragerunde. „Diese Fragerunde bietet immer einen Mehrwert“ weiß Carolin Gehring aus Erfahrung. „Deshalb ist es wichtig, dies auch bei digitalen Vorträgen zu gewährleisten.“

Darüber hinaus sind die Veranstaltungen kostenfrei. Die Kosten für Referenten und Technik übernimmt die GesundheitsregionPlus im Landkreis Neu-Ulm.

Geplant war die Kooperation bereits seit längerem. So ist die vhs Neu-Ulm Netzwerkpartner der GesundheitsregionPlus. Durch die Corona-Pandemie bekam das Vorhaben aber noch mal einen „digitalen Schub“ wie Carolin Gehring erzählt.

„Ich bin froh und dankbar, dass es die Einrichtungen GesundheitsregionPlus und die vhs Neu-Ulm bei uns gibt und sich diese Kooperation ergeben hat, von der alle profitieren“, sagt Landrat Thorsten Freudenberger. Gemeinsam haben sie ein attraktives Programm auf den Weg gebracht und bieten damit den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Neu-Ulm wichtige Informationen, sind sich Freudenberger und Eisen einig.

Aufruf zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Herz

Darüber hinaus hofft Marc Löchner, dass sich Interessenten finden, die unter Beteiligung der Deutschen Herzstiftung eine Selbsthilfegruppe Herz gründen. Denn auch wenn Herzerkrankungen weit verbreitet sind, so gibt es im Landkreis Neu-Ulm bis jetzt keine Gruppe zu diesem Thema. Mehr Informationen hierzu gibt es bei Marc Löchner unter 0731/70 40 50 30, E-Mail marc.loechner@lra.neu-ulm.de

Anmeldungen zu den Veranstaltungen über die vhs

Anmeldungen für Veranstaltungen der Reihe VITAL.REGIONAL.DIGITAL sind bei der vhs Neu-Ulm unter www.vhs-neu-ulm.de, Telefon 07303/41200 möglich. Ein Fyler mit allen Veranstaltungen der Reihe liegt auch in den Kommunen im Landkreis sowie der vhs und im Landratsamt Neu-Ulm aus.

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück
 

Asyl

Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Große Nachfrage nach Gesundheitsthemen - vhs Neu-Ulm und GesundheitsregionPlus starten gemeinsame Veranstaltungsreihe

Aufruf zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Herz

VITAL.REGIONAL.DIGITAL – unter diesem Motto haben die GesundheitsregionPlus und die Volkshochschule (vhs) im Landkreis Neu-Ulm gemeinsam eine Veranstaltungsreihe für das Herbst/Winter-Semester aufgelegt. Im Mittelpunkt stehen Themen rund um die Gesundheit, wobei die Schwerpunkte auf Demenz, Herz, Seelische Gesundheit und Stressbewältigung liegen. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten die Akteure die Kooperation jetzt im Landratsamt Neu-Ulm vor.

„Eines der am stärksten nachgefragten Themen bei der vhs ist die Gesundheit“, erläutert Jürgen Eisen, Vorsitzender der vhs Neu-Ulm. So zeigen die Erfahrung und Rückmeldung, dass das Interesse für diesen Bereich bereits vor der Corona-Pandemie sehr groß war. „Deshalb haben wir Themen genommen, die in der Bevölkerung bekannt sind und stark angefragt werden“, erläutert Marc Löchner, Geschäftstellenleiter der GesundheitsregionPlus die Zusammenstellung des Programms. Auf die Interessenten warten spannende und informative Vorträge, die – abgesehen von drei Präsenzveranstaltungen – digital abgehalten werden. Dabei wurde das Augenmerk auf eine einfache Handhabung gelegt, erklärt Carolin Gehring, Geschäftsführerin der vhs im Landkreis Neu-Ulm. So müsse man einfach am Tag der Veranstaltung zum angegebenen Zeitpunkt einem Link folgen, den man mit der Anmeldebestätigung zugeschickt bekommt. Im Anschluss an den Vortrag gibt es noch eine Fragerunde. „Diese Fragerunde bietet immer einen Mehrwert“ weiß Carolin Gehring aus Erfahrung. „Deshalb ist es wichtig, dies auch bei digitalen Vorträgen zu gewährleisten.“

Darüber hinaus sind die Veranstaltungen kostenfrei. Die Kosten für Referenten und Technik übernimmt die GesundheitsregionPlus im Landkreis Neu-Ulm.

Geplant war die Kooperation bereits seit längerem. So ist die vhs Neu-Ulm Netzwerkpartner der GesundheitsregionPlus. Durch die Corona-Pandemie bekam das Vorhaben aber noch mal einen „digitalen Schub“ wie Carolin Gehring erzählt.

„Ich bin froh und dankbar, dass es die Einrichtungen GesundheitsregionPlus und die vhs Neu-Ulm bei uns gibt und sich diese Kooperation ergeben hat, von der alle profitieren“, sagt Landrat Thorsten Freudenberger. Gemeinsam haben sie ein attraktives Programm auf den Weg gebracht und bieten damit den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Neu-Ulm wichtige Informationen, sind sich Freudenberger und Eisen einig.

Aufruf zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Herz

Darüber hinaus hofft Marc Löchner, dass sich Interessenten finden, die unter Beteiligung der Deutschen Herzstiftung eine Selbsthilfegruppe Herz gründen. Denn auch wenn Herzerkrankungen weit verbreitet sind, so gibt es im Landkreis Neu-Ulm bis jetzt keine Gruppe zu diesem Thema. Mehr Informationen hierzu gibt es bei Marc Löchner unter 0731/70 40 50 30, E-Mail marc.loechner@lra.neu-ulm.de

Anmeldungen zu den Veranstaltungen über die vhs

Anmeldungen für Veranstaltungen der Reihe VITAL.REGIONAL.DIGITAL sind bei der vhs Neu-Ulm unter www.vhs-neu-ulm.de, Telefon 07303/41200 möglich. Ein Fyler mit allen Veranstaltungen der Reihe liegt auch in den Kommunen im Landkreis sowie der vhs und im Landratsamt Neu-Ulm aus.

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

Ausstellungen