Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

FGM - weiblichen Genitalbeschneidung und was sie mit uns zu tun hat

Vortrag am Donnerstag, 16.09.2021

Weltweit sind 200 Millionen Mädchen und Frauen von female genital mutilation cutting (FGM/C, weiblicher Genitalbeschneigung) betroffen. Dies hat gravierende Folgen für ihre körperliche und seelische Gesundheit. 70.000 Frauen in Deutschland und 15.000 Mädchen sind von FGM/C bedroht.

Unter dem Titel „FGM – weibliche Genitalverstümmelung und was sie mit uns zu tun hat“ findet im Rahmen der Ulmer Friedenswochen ein Vortrag am Donnerstag, 16.09.2021, statt. Der Vortrag befasst sich unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Wie reagiert man, wenn man im Ehrenamt oder als Fachfrau damit konfrontiert wird?
  • Wo kann man sich engagieren, um gegen diese Menschenrechtsverletzung anzukämpfen?

Die Expertin für FGM/C, Fadumo Korn, geboren in Somalia, berichtet und zeigt kultursensible Wege auf.
Beginn ist um 19:00 Uhr im EinsteinHaus, Kornplatz 5 in Ulm. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter sind der Verein Ulmer Weltladen e. V., WemuFra (Weg der mutigen Frau) – Fachstelle für weibliche Genitalbeschneidung im Landratsamt Neu-Ulm, Frauenforum Ulm, vh Ulm

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück
 

Asyl

Kurz und Knackig 2021

Online-Seminar Reihe für haupt- und ehrenamtliche Akteure im Bereich Asyl und Integration und für alle Interessierte!

mehr
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

FGM - weiblichen Genitalbeschneidung und was sie mit uns zu tun hat

Vortrag am Donnerstag, 16.09.2021

Weltweit sind 200 Millionen Mädchen und Frauen von female genital mutilation cutting (FGM/C, weiblicher Genitalbeschneigung) betroffen. Dies hat gravierende Folgen für ihre körperliche und seelische Gesundheit. 70.000 Frauen in Deutschland und 15.000 Mädchen sind von FGM/C bedroht.

Unter dem Titel „FGM – weibliche Genitalverstümmelung und was sie mit uns zu tun hat“ findet im Rahmen der Ulmer Friedenswochen ein Vortrag am Donnerstag, 16.09.2021, statt. Der Vortrag befasst sich unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Wie reagiert man, wenn man im Ehrenamt oder als Fachfrau damit konfrontiert wird?
  • Wo kann man sich engagieren, um gegen diese Menschenrechtsverletzung anzukämpfen?

Die Expertin für FGM/C, Fadumo Korn, geboren in Somalia, berichtet und zeigt kultursensible Wege auf.
Beginn ist um 19:00 Uhr im EinsteinHaus, Kornplatz 5 in Ulm. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter sind der Verein Ulmer Weltladen e. V., WemuFra (Weg der mutigen Frau) – Fachstelle für weibliche Genitalbeschneidung im Landratsamt Neu-Ulm, Frauenforum Ulm, vh Ulm

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen