Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Die 13. Sitzung der LAG-Steuerungsgruppe stand ganz unter dem Motto der Nachhaltigkeit

Pressemitteilung Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e. V.

Am 23.07.2020 fand die 13. Sitzung der LAG-Steuerungsgruppe in der Fuggerhalle in Weißenhorn statt. Dem Gremium des Vereins Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V. obliegt die Entscheidung über Projekte aus dem Landkreis Neu-Ulm, die eine LEADER-Förderung beantragen möchten. Nach einer coronabedingten Sitzungspause traf sich das Gremium nun erstmals wieder, um zahlreiche neue LEADER-Projekte zu besprechen, welche die Region für ihre EinwohnerInnen als auch BesucherInnen attraktiver machen sollen. Ob in den Bereichen Naherholung und Tourismus, Umweltbildung oder Nachhaltigkeit, die Projekte kommen allen Menschen in der Region zu Gute.

So befürwortete das Gremium der LAG-Steuerungsgruppe zwei vorgestellte Projekte und gab damit Fördermittel in Höhe von rund 83.800 Euro  frei. Darüber freuen konnte sich  Antonia Gordt, Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm. Sie trug das Projekt „Radverkehrskonzept Landkreis Neu-Ulm“, das auf eine Förderung von 41.100 Euro  hoffen darf, vor. Das Konzept für den Alltags-Radverkehr hat zum Ziel, unseren Landkreis fahrradfreundlicher zu gestalten und obendrein eine Zertifizierung durch die AGFK Bayern zu erhalten. Der Mehrwert dieses Projekts liegt in einem nachhaltigen Mobilitätskonzept, bei dem Sensibilisierungsmaßnahmen und Bewusstseinsbildung, die gezielte Förderung eines umwelt- und ressourcenschonenden Verhaltens, ökologische Nachhaltigkeit sowie eine Beteiligung der relevanten Akteure eine wichtige Rolle spielen.

Das zweite Projekt, der „Umweltpavillon für den Kreismustergarten Weißenhorn“, soll eine LEADER-Förderung  von ca. 42.700 Euro  erhalten. Rudolf Siehler, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege des Landreises Neu-Ulm, erklärte das Vorhaben. Der geplante Projektumfang umfasst einen Umweltpavillon, eine Sonnenuhr als Blütenzeituhr im Alpinum sowie einen Durchgang zum Obsterhaltungsgarten, in dem mittlerweile 80 regionaltypische Sorten (als Ergebnis des LEADER-Projekts „Obstsortenerhaltungsgarten“) zu finden sind. Entstehen sollen ein überdachter Schulungsraum mit Dachbegrünung in klimafreundlicher Holzbauweise, ein Lagerraum für Aktionsmobiliar sowie eine autarke Stromversorgung. Im überdachten Schulungsbereich mit Sitzmöglichkeiten kann eine witterungsunabhängige Umweltbildung erfolgen, die unterschiedliche Zielgruppen anspricht mit Aktionen wie Honig schleudern oder dem Bau eines Insektenhotels.

Im Rahmen der 4. Auswahlrunde von Einzelmaßnahmen des Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“, durften sich die Kellmünzer Vereine über einen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro  freuen, der zur Anschaffung eines Sonnensegels für den Marktplatz dienen soll. Diese Maßnahme zeigt beispielhaft wie sich gemeinsam die Arbeit von Vereinen erleichtern lässt und das Dorfleben aktiv gestaltet werden kann.

Fazit: Es gibt nach wie vor viele Ideen in der Region, denen durch LEADER Zukunft gegeben werden soll. Neue Ideen und deren Ideengeber sind in der Geschäftsstelle jederzeit willkommen.

Fragen?

Alexandra Wehrle, Tel: 07309 4263-130, Mail: wehrle@leader-neu-ulm.de

Informationen zu LEADER und der LAG finden Sie auch im Internet unter www.leader-neu-ulm.de

Glossar:

AGFK Bayern:
Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.

LAG:   
Lokale Aktionsgruppe: Verantwortlich für die Umsetzung des LEADER-Programms in der                  jeweiligen Region

LEADER:     
Liaison entre actions de développement de l'économie rurale: Förderprogramm der                   Europäischen Union zur Stärkung und Vernetzung ländlicher Räume

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück
 

Asyl

Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Die 13. Sitzung der LAG-Steuerungsgruppe stand ganz unter dem Motto der Nachhaltigkeit

Pressemitteilung Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e. V.

Am 23.07.2020 fand die 13. Sitzung der LAG-Steuerungsgruppe in der Fuggerhalle in Weißenhorn statt. Dem Gremium des Vereins Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V. obliegt die Entscheidung über Projekte aus dem Landkreis Neu-Ulm, die eine LEADER-Förderung beantragen möchten. Nach einer coronabedingten Sitzungspause traf sich das Gremium nun erstmals wieder, um zahlreiche neue LEADER-Projekte zu besprechen, welche die Region für ihre EinwohnerInnen als auch BesucherInnen attraktiver machen sollen. Ob in den Bereichen Naherholung und Tourismus, Umweltbildung oder Nachhaltigkeit, die Projekte kommen allen Menschen in der Region zu Gute.

So befürwortete das Gremium der LAG-Steuerungsgruppe zwei vorgestellte Projekte und gab damit Fördermittel in Höhe von rund 83.800 Euro  frei. Darüber freuen konnte sich  Antonia Gordt, Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm. Sie trug das Projekt „Radverkehrskonzept Landkreis Neu-Ulm“, das auf eine Förderung von 41.100 Euro  hoffen darf, vor. Das Konzept für den Alltags-Radverkehr hat zum Ziel, unseren Landkreis fahrradfreundlicher zu gestalten und obendrein eine Zertifizierung durch die AGFK Bayern zu erhalten. Der Mehrwert dieses Projekts liegt in einem nachhaltigen Mobilitätskonzept, bei dem Sensibilisierungsmaßnahmen und Bewusstseinsbildung, die gezielte Förderung eines umwelt- und ressourcenschonenden Verhaltens, ökologische Nachhaltigkeit sowie eine Beteiligung der relevanten Akteure eine wichtige Rolle spielen.

Das zweite Projekt, der „Umweltpavillon für den Kreismustergarten Weißenhorn“, soll eine LEADER-Förderung  von ca. 42.700 Euro  erhalten. Rudolf Siehler, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege des Landreises Neu-Ulm, erklärte das Vorhaben. Der geplante Projektumfang umfasst einen Umweltpavillon, eine Sonnenuhr als Blütenzeituhr im Alpinum sowie einen Durchgang zum Obsterhaltungsgarten, in dem mittlerweile 80 regionaltypische Sorten (als Ergebnis des LEADER-Projekts „Obstsortenerhaltungsgarten“) zu finden sind. Entstehen sollen ein überdachter Schulungsraum mit Dachbegrünung in klimafreundlicher Holzbauweise, ein Lagerraum für Aktionsmobiliar sowie eine autarke Stromversorgung. Im überdachten Schulungsbereich mit Sitzmöglichkeiten kann eine witterungsunabhängige Umweltbildung erfolgen, die unterschiedliche Zielgruppen anspricht mit Aktionen wie Honig schleudern oder dem Bau eines Insektenhotels.

Im Rahmen der 4. Auswahlrunde von Einzelmaßnahmen des Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“, durften sich die Kellmünzer Vereine über einen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro  freuen, der zur Anschaffung eines Sonnensegels für den Marktplatz dienen soll. Diese Maßnahme zeigt beispielhaft wie sich gemeinsam die Arbeit von Vereinen erleichtern lässt und das Dorfleben aktiv gestaltet werden kann.

Fazit: Es gibt nach wie vor viele Ideen in der Region, denen durch LEADER Zukunft gegeben werden soll. Neue Ideen und deren Ideengeber sind in der Geschäftsstelle jederzeit willkommen.

Fragen?

Alexandra Wehrle, Tel: 07309 4263-130, Mail: wehrle@leader-neu-ulm.de

Informationen zu LEADER und der LAG finden Sie auch im Internet unter www.leader-neu-ulm.de

Glossar:

AGFK Bayern:
Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.

LAG:   
Lokale Aktionsgruppe: Verantwortlich für die Umsetzung des LEADER-Programms in der                  jeweiligen Region

LEADER:     
Liaison entre actions de développement de l'économie rurale: Förderprogramm der                   Europäischen Union zur Stärkung und Vernetzung ländlicher Räume

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

Ausstellungen