Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Bayern-Oskar für Naturschützer

Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Oktober 2020

Im Rahmen des Projekts „LIFE living Natura 2000“ gibt es in diesem Jahr einen bayernweiten Wettbewerb „Natura 2000-Bayern-Oskar“. Mit dem „Natura 2000-Bayern-Oskar“ sollen gelungene, neu entwickelte oder bereits abgeschlossene Umsetzungsmaßnahmen von „Natura 2000“ (siehe Info) in Bayern prämiert werden. Bewerbungen um den „Natura 2000-BayernOskar“ können bis zum 30. Oktober 2020 eingereicht werden unter: https://www.ganz-meine-natur.bayern.de/natura-2000-bayern-oskar/

„LIFE living Natura 2000“ ist ein aus EU-Mitteln gefördertes Kommunikationsprojekt unter der Federführung der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL). Das Projekt zielt darauf ab, die Bedeutung und Relevanz dieses einzigartigen Schutzgebietsnetzwerks für die Gesellschaft und die Natur aufzuzeigen. Es soll den Menschen in Bayern helfen, das europäische Naturerbe vor ihrer Haustür kennen und schätzen zu lernen.

Der „Natura 2000-Bayern-Oskar“ wird in drei Kategorien verliehen:

  1. Idee: Studierende/Schülerinnen und Schüler können innovative Konzepte oder bereits umgesetzte Projekte zum Thema „Natura 2000“ einreichen.
  2. Engagement: Grundeigentümerinnen und -eigentümer, Landnutzerinnen und -nutzer und deren Verbände sowie Interessensverbände können sich in dieser Kategorie mit ihrem Engagement zur Umsetzung von „Natura 2000“ bewerben.
  3. Vermittlung: Diese Kategorie prämiert Projekte und/oder Veranstaltungen, die Kinder und Jugendliche zielgruppengerecht an das Thema Natura 2000 heranführen. Interessensverbände/Grundeigentümerinnen und -eigentümer sowie Landnutzerinnen beziehungsweise -nutzer und deren Verbände können in dieser Kategorie Beiträge einreichen.

Eine Jury bewertet die eingereichten Aktionen. Bewertungskriterien sind unter anderem der Mehrwert für den Schutz von Natura 2000-Lebensräumen und Arten, Reichweite und Nachhaltigkeit der Projekte und die Übertragbarkeit auf andere Gebiete oder Regionen. Hinzu kommen je nach Kategorie Kriterien wie Originalität (Idee), Partnerschaft mit weiteren Akteuren  (Engagement) oder Qualität der vermittelten Inhalte (Vermittlung).

Egal ob lokale Kooperationen von Landwirten und Ehrenamtlichen zum Schutz von Wiesenbrütern, überregionales Moorschutz-Projekt, Schülergruppe mit einer Idee für eine sichere Krötenwanderung oder Bildungseinrichtung, die Kindern und Jugendlichen Einblicke in das Leben und den Schutz von Fledermäusen gibt – es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich für Natura 2000 einzusetzen. Wichtig ist aber ein eindeutiger Bezug zu Natura 2000; ein allgemeiner Naturschutz-Bezug genügt nicht.

Je Kategorie werden drei (Sach-)Preise vergeben, die nächsten sieben Preisträgerinnen und -träger erhalten je eine Urkunde. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden im Jahr 2021 in die multimediale Wanderausstellung „Ganz meine Natur. Unser europäisches Naturerbe in Bayern“ integriert.

Info: Natura 2000
Natura 2000 ist ein EU-weites Netz von Schutzgebieten zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume und Arten. Es setzt sich zusammen aus den Schutzgebieten der Vogelschutz-Richtlinie (Richtlinie 2009/147/EG) und den Schutzgebieten der Fauna-Flora-Habitat (FFH) Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG). Mit derzeit über 27.000 Schutzgebieten auf fast 20 Prozent der Fläche der Europäischen Union (EU) ist Natura 2000 das größte grenzüberschreitende, koordinierte Schutzgebietsnetz weltweit. Es leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt in der EU.

© Martina Herrmann E-Mail

Zurück
 

Asyl

Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Bayern-Oskar für Naturschützer

Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Oktober 2020

Im Rahmen des Projekts „LIFE living Natura 2000“ gibt es in diesem Jahr einen bayernweiten Wettbewerb „Natura 2000-Bayern-Oskar“. Mit dem „Natura 2000-Bayern-Oskar“ sollen gelungene, neu entwickelte oder bereits abgeschlossene Umsetzungsmaßnahmen von „Natura 2000“ (siehe Info) in Bayern prämiert werden. Bewerbungen um den „Natura 2000-BayernOskar“ können bis zum 30. Oktober 2020 eingereicht werden unter: https://www.ganz-meine-natur.bayern.de/natura-2000-bayern-oskar/

„LIFE living Natura 2000“ ist ein aus EU-Mitteln gefördertes Kommunikationsprojekt unter der Federführung der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL). Das Projekt zielt darauf ab, die Bedeutung und Relevanz dieses einzigartigen Schutzgebietsnetzwerks für die Gesellschaft und die Natur aufzuzeigen. Es soll den Menschen in Bayern helfen, das europäische Naturerbe vor ihrer Haustür kennen und schätzen zu lernen.

Der „Natura 2000-Bayern-Oskar“ wird in drei Kategorien verliehen:

  1. Idee: Studierende/Schülerinnen und Schüler können innovative Konzepte oder bereits umgesetzte Projekte zum Thema „Natura 2000“ einreichen.
  2. Engagement: Grundeigentümerinnen und -eigentümer, Landnutzerinnen und -nutzer und deren Verbände sowie Interessensverbände können sich in dieser Kategorie mit ihrem Engagement zur Umsetzung von „Natura 2000“ bewerben.
  3. Vermittlung: Diese Kategorie prämiert Projekte und/oder Veranstaltungen, die Kinder und Jugendliche zielgruppengerecht an das Thema Natura 2000 heranführen. Interessensverbände/Grundeigentümerinnen und -eigentümer sowie Landnutzerinnen beziehungsweise -nutzer und deren Verbände können in dieser Kategorie Beiträge einreichen.

Eine Jury bewertet die eingereichten Aktionen. Bewertungskriterien sind unter anderem der Mehrwert für den Schutz von Natura 2000-Lebensräumen und Arten, Reichweite und Nachhaltigkeit der Projekte und die Übertragbarkeit auf andere Gebiete oder Regionen. Hinzu kommen je nach Kategorie Kriterien wie Originalität (Idee), Partnerschaft mit weiteren Akteuren  (Engagement) oder Qualität der vermittelten Inhalte (Vermittlung).

Egal ob lokale Kooperationen von Landwirten und Ehrenamtlichen zum Schutz von Wiesenbrütern, überregionales Moorschutz-Projekt, Schülergruppe mit einer Idee für eine sichere Krötenwanderung oder Bildungseinrichtung, die Kindern und Jugendlichen Einblicke in das Leben und den Schutz von Fledermäusen gibt – es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich für Natura 2000 einzusetzen. Wichtig ist aber ein eindeutiger Bezug zu Natura 2000; ein allgemeiner Naturschutz-Bezug genügt nicht.

Je Kategorie werden drei (Sach-)Preise vergeben, die nächsten sieben Preisträgerinnen und -träger erhalten je eine Urkunde. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden im Jahr 2021 in die multimediale Wanderausstellung „Ganz meine Natur. Unser europäisches Naturerbe in Bayern“ integriert.

Info: Natura 2000
Natura 2000 ist ein EU-weites Netz von Schutzgebieten zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume und Arten. Es setzt sich zusammen aus den Schutzgebieten der Vogelschutz-Richtlinie (Richtlinie 2009/147/EG) und den Schutzgebieten der Fauna-Flora-Habitat (FFH) Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG). Mit derzeit über 27.000 Schutzgebieten auf fast 20 Prozent der Fläche der Europäischen Union (EU) ist Natura 2000 das größte grenzüberschreitende, koordinierte Schutzgebietsnetz weltweit. Es leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt in der EU.

© Martina Herrmann E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

Ausstellungen