Corona | Aktuelle Mitteilungen | Suche LK | Suche Corona | Aktuelles-Corona

Verstärkerfahrten im Schülerverkehr

Mit Beginn der kalten Jahreszeit nutzen mehr Schülerinnen und Schüler den Bus für den Schulweg. Dies kann zu volleren Bussen führen. Wir achten darauf, dass in der aktuellen Corona-Pandemie im Schülerverkehr überfüllte Busse vermieden werden. Wie viele Schüler den ÖPNV für den Schulweg nutzen, ist wetter- und situationsbedingten Schwankungen unterworfen. Die Busunternehmen im Landkreis sind sensibilisiert, auf regelmäßige Überfüllungen zu achten. Durch zeitliche Umstellungen im Fahrplan und dadurch parallel verkehrende Linien werden überfüllte Fahrzeuge nachhaltig entlastet.

Unter bestimmten Voraussetzungen können sogenannte Verstärkerbusse im ÖPNV- Schülerverkehr eingesetzt werden. Grundlage hierfür ist die Richtlinie zum Förderprogramm „Vorübergehende Erhöhung der Beförderungskapazitäten im Schülerverkehr aufgrund der COVID-19-Pandemie“. Auf Grundlage dieser Richtlinie können Verstärkerbusse eingesetzt werden, wenn eine Überfüllung des Schülerverkehrs plausibel dargelegt werden kann. Um Überfüllungen festzustellen, werden Fahrgastzahlen erhoben. Bei Vorliegen der Voraussetzungen werden Verstärkerfahrten vorübergehend für die Dauer der Richtlinie bestellt.

Um Informationen über mögliche Überfüllungen zu erhalten, stehen wir in engem Austausch mit den Busunternehmen sowie den Schulen im Landkreis und prüfen bei entsprechenden Hinweisen den Einsatz von Verstärkerbussen.

Gerne dürfen Sie sich an uns wenden unter verstaerkerfahrten@lra.neu-ulm.de

Die aktuell verkehrenden Verstärkerfahrten sowie die im ÖPNV geltenden Hygienevorschriften finden Sie unter:

https://www.ding.eu/de/aktuelles/homepage-themen/corona-krise/

Für den Gesundheitsschutz aller ÖPNV-Nutzer beherzigen Sie bitte diese Verhaltensregeln in den Bussen sowie an den Haltestellen:

  • Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Halten Sie Abstand und verteilen Sie sich gleichmäßig im Fahrzeug - ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist aber nicht mehr zwingend
  • Fahren Sie früher oder später, wenn Sie die  Möglichkeit dazu haben
  • Benutzen Sie alle Türen zum Ein- und Aussteigen. Erst aussteigen lassen, dann einsteigen

© Kerstin Weidner E-Mail

Zurück