Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Radeln für ein gutes Klima

Anmeldung zum STADTRADELN 2021 gestartet

Der Landkreis Neu-Ulm tritt auch in diesem Jahr in die Pedale und nimmt an der deutschlandweiten Aktion STADTRADELN teil. Geradelt wird vom 05. bis 25. Juli 2021. In diesem Zeitraum können alle, die in den Kommunen des Landkreises leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Die erradelten Kilometer werden online auf der STADTRADELN-Webseite eingetragen. Dort ist dann auch zu sehen, wie viel CO2 vermieden wurde.

Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-neu-ulm (teilnehmende Städte und Gemeinden sind hier verlinkt). Dabei ist es möglich, einem offenen Team (z. B. Landkreis Neu-Ulm) beizutreten oder selbst ein Team zu gründen. Als zusätzlichen Ansporn gibt es Auszeichnungen und Preise zu gewinnen, die voraussichtlich im September verliehen werden.

Im Landkreis nehmen zusätzlich die Städte Illertissen, Senden, Weißenhorn und Vöhringen, die Gemeinden Elchingen, Holzheim, Nersingen und Roggenburg sowie der Markt Pfaffenhofen am STADTRADELN teil. Die Stadt Neu-Ulm radelt vom 07.06. bis 27.06.2021. Damit haben die Neu-Ulmer wieder die Möglichkeit, in beiden Zeiträumen mitzuradeln.

„Ziel der STADTRADELN-Aktion ist, ein Zeichen für die klimafreundliche Fortbewegung auf zwei Rädern zu setzen und unseren Landkreis mit weniger Verkehrsbelastung noch lebenswerter zu gestalten“, sagt Landrat Thorsten Freudenberger, der sich selbst auch wieder am STADTRADELN beteiligen wird.

Für den Landkreis Neu-Ulm nahmen im vergangenen Jahr 1.632 Landkreis-Bürgerinnen und -Bürger an der Aktion teil, die insgesamt 421.299 Kilometer radelten und so rund 62 Tonnen CO2 vermieden. „Lassen Sie uns gemeinsam dieses tolle Ergebnis in 2021 übertreffen. Unser Landkreis bietet mit seinem attraktiv ausgebauten Radverkehrsnetzwerk die besten Voraussetzungen“, ruft Freudenberger zur Teilnahme am STADTRADELN auf.

Während des STADTRADELN und darüber hinaus ist für die teilnehmenden Kommunen im Landkreis auch die Meldeplattform RADar! (https://www.radar-online.net/home) freigeschaltet. Dabei handelt es sich um ein Online-Angebot des Klima-Bündnis. Mit der STADTRADELN-App oder über das Internet können Bürgerinnen und Bürger auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen und diese über die Plattform melden.

Ansprechpartner für den Landkreis Neu-Ulm: Florian Drollinger, Klimaschutzmanager, Tel.: 0731/7040-4605, florian.drollinger@lra.neu-ulm.de

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück
 

Asyl

Informationsschreiben

Aktuelle Informationen der Bayerischen Integrationsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer, MdL sind in vielen verschiedenen Sprachen zu folgenden Inhalten Impfbrief in 10 Sprachen Infoplakat in 17 ... mehr
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Radeln für ein gutes Klima

Anmeldung zum STADTRADELN 2021 gestartet

Der Landkreis Neu-Ulm tritt auch in diesem Jahr in die Pedale und nimmt an der deutschlandweiten Aktion STADTRADELN teil. Geradelt wird vom 05. bis 25. Juli 2021. In diesem Zeitraum können alle, die in den Kommunen des Landkreises leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Die erradelten Kilometer werden online auf der STADTRADELN-Webseite eingetragen. Dort ist dann auch zu sehen, wie viel CO2 vermieden wurde.

Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-neu-ulm (teilnehmende Städte und Gemeinden sind hier verlinkt). Dabei ist es möglich, einem offenen Team (z. B. Landkreis Neu-Ulm) beizutreten oder selbst ein Team zu gründen. Als zusätzlichen Ansporn gibt es Auszeichnungen und Preise zu gewinnen, die voraussichtlich im September verliehen werden.

Im Landkreis nehmen zusätzlich die Städte Illertissen, Senden, Weißenhorn und Vöhringen, die Gemeinden Elchingen, Holzheim, Nersingen und Roggenburg sowie der Markt Pfaffenhofen am STADTRADELN teil. Die Stadt Neu-Ulm radelt vom 07.06. bis 27.06.2021. Damit haben die Neu-Ulmer wieder die Möglichkeit, in beiden Zeiträumen mitzuradeln.

„Ziel der STADTRADELN-Aktion ist, ein Zeichen für die klimafreundliche Fortbewegung auf zwei Rädern zu setzen und unseren Landkreis mit weniger Verkehrsbelastung noch lebenswerter zu gestalten“, sagt Landrat Thorsten Freudenberger, der sich selbst auch wieder am STADTRADELN beteiligen wird.

Für den Landkreis Neu-Ulm nahmen im vergangenen Jahr 1.632 Landkreis-Bürgerinnen und -Bürger an der Aktion teil, die insgesamt 421.299 Kilometer radelten und so rund 62 Tonnen CO2 vermieden. „Lassen Sie uns gemeinsam dieses tolle Ergebnis in 2021 übertreffen. Unser Landkreis bietet mit seinem attraktiv ausgebauten Radverkehrsnetzwerk die besten Voraussetzungen“, ruft Freudenberger zur Teilnahme am STADTRADELN auf.

Während des STADTRADELN und darüber hinaus ist für die teilnehmenden Kommunen im Landkreis auch die Meldeplattform RADar! (https://www.radar-online.net/home) freigeschaltet. Dabei handelt es sich um ein Online-Angebot des Klima-Bündnis. Mit der STADTRADELN-App oder über das Internet können Bürgerinnen und Bürger auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen und diese über die Plattform melden.

Ansprechpartner für den Landkreis Neu-Ulm: Florian Drollinger, Klimaschutzmanager, Tel.: 0731/7040-4605, florian.drollinger@lra.neu-ulm.de

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen