Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr | Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 20.03.2020 eine Allgemeinverfügung mit weiteren Maßnahmen zur Corona-Pandemie beschlossen. Diese tritt am 21.03.2020 um 0:00 Uhr in Kraft und gilt bis 03.04.2020.  Die wichtigsten Infos hierzu sind im Folgenden zusammengefasst. Die vollständige Allgemeinverfügung des Bayerischen Ministeriums für Gesundheit und Pflege ist ebenfalls angehängt.

  • Physische und soziale Kontakte zu anderen Menschen auf das absolut notwendige Minimum reduzieren.
  • Wo immer es möglich ist, einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen einhalten.
  • Gastronomiebetriebe müssen schließen. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von Speisen und Getränken, die man mitnehmen kann (To-Go).
  • Untersagt wird der Besuch von
    - Krankenhäusern
    und Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine medizinische Versorgung erfolgt, die mit der Versorgung in Krankenhäusern vergleichbar ist.
    Ausgenommen sind Palliativstationen und Hospize
    - Vollstationären Einrichtungen der Pflege
    - Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in denen Leistungen über Tag und Nacht erbracht werden
    - ambulant betreuten Wohngemeinschaften
    - Altenheimen und Seniorenresidenzen
  • Die Wohnung darf nur verlassen werden, wenn triftige Gründe vorliegen.
    Triftige Gründe sind zum Beispiel:
    - Der Gang zur Arbeit
    - Arztbesuch
    - Versorgungsgänge (z. B. Supermarkt, Apotheke, Bank, Post, Tankstelle, Getränkemarkt, Tierbedarfshandel, Post, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Kfz-Werkstätten, Reinigung).
    - Besuch bei Lebenspartner, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen, Wahrnehmung des Sorgerechts
    - Begleitung von Personen, die Unterstützung benötigen
    - Begleitung von Minderjährigen
    - Begleitung Sterbender
    - Beerdigungen im engsten Familienkreis
    - Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands (Gruppenbildungen sind nicht erlaubt)
    - Handlungen zur Versorgung von Tieren (z. B. Gassigehen mit dem Hund)

Kontrollen, ob die Ausgangsbeschränkung eingehalten wird, erfolgen durch die Polizei.

Wer gegen die Ausgangsbeschränkung verstößt kann mit einem Bußgeld belangt werden.

Die Maßnahmen wurden getroffen, um einen sprunghaften Anstieg der Corona-Patienten entgegenzuwirken. Deshalb sind ale Bürgerinnen und Bürger eindringlich dazu aufgerufen, sich an die Maßnahmen zu halten und sich selbst und damit andere zu schützen.

Nähere Informationen in der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
Bayerische Staatsregierung: Vorläufige Ausgangsbeschränkung

FAQ-Liste der Bayerischen Staatsregierung zur Ausgangsbeschränkung

mehr

Symbol Beschreibung Größe
FAQ 22-03-2020 Ausgangsbeschränkung.pdf
3.6 MB
20-03-20-ausgangsbeschraenkung-bayern-.pdf
82 KB

© Kerstin Weidner E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 
BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr | Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite | Suche LK

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 20.03.2020 eine Allgemeinverfügung mit weiteren Maßnahmen zur Corona-Pandemie beschlossen. Diese tritt am 21.03.2020 um 0:00 Uhr in Kraft und gilt bis 03.04.2020.  Die wichtigsten Infos hierzu sind im Folgenden zusammengefasst. Die vollständige Allgemeinverfügung des Bayerischen Ministeriums für Gesundheit und Pflege ist ebenfalls angehängt.

  • Physische und soziale Kontakte zu anderen Menschen auf das absolut notwendige Minimum reduzieren.
  • Wo immer es möglich ist, einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen einhalten.
  • Gastronomiebetriebe müssen schließen. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von Speisen und Getränken, die man mitnehmen kann (To-Go).
  • Untersagt wird der Besuch von
    - Krankenhäusern
    und Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine medizinische Versorgung erfolgt, die mit der Versorgung in Krankenhäusern vergleichbar ist.
    Ausgenommen sind Palliativstationen und Hospize
    - Vollstationären Einrichtungen der Pflege
    - Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in denen Leistungen über Tag und Nacht erbracht werden
    - ambulant betreuten Wohngemeinschaften
    - Altenheimen und Seniorenresidenzen
  • Die Wohnung darf nur verlassen werden, wenn triftige Gründe vorliegen.
    Triftige Gründe sind zum Beispiel:
    - Der Gang zur Arbeit
    - Arztbesuch
    - Versorgungsgänge (z. B. Supermarkt, Apotheke, Bank, Post, Tankstelle, Getränkemarkt, Tierbedarfshandel, Post, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Kfz-Werkstätten, Reinigung).
    - Besuch bei Lebenspartner, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen, Wahrnehmung des Sorgerechts
    - Begleitung von Personen, die Unterstützung benötigen
    - Begleitung von Minderjährigen
    - Begleitung Sterbender
    - Beerdigungen im engsten Familienkreis
    - Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands (Gruppenbildungen sind nicht erlaubt)
    - Handlungen zur Versorgung von Tieren (z. B. Gassigehen mit dem Hund)

Kontrollen, ob die Ausgangsbeschränkung eingehalten wird, erfolgen durch die Polizei.

Wer gegen die Ausgangsbeschränkung verstößt kann mit einem Bußgeld belangt werden.

Die Maßnahmen wurden getroffen, um einen sprunghaften Anstieg der Corona-Patienten entgegenzuwirken. Deshalb sind ale Bürgerinnen und Bürger eindringlich dazu aufgerufen, sich an die Maßnahmen zu halten und sich selbst und damit andere zu schützen.

Nähere Informationen in der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
Bayerische Staatsregierung: Vorläufige Ausgangsbeschränkung

FAQ-Liste der Bayerischen Staatsregierung zur Ausgangsbeschränkung

mehr

Symbol Beschreibung Größe
FAQ 22-03-2020 Ausgangsbeschränkung.pdf
3.6 MB
20-03-20-ausgangsbeschraenkung-bayern-.pdf
82 KB

© Kerstin Weidner E-Mail

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

APPELL AN DIE ÖFFENTLICHKEIT

Die Landräte Heiner Scheffold (Alb-Donau-Kreis) und Thorsten Freudenberger (Neu-Ulm) und die beiden Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm, ... mehr